-Ein Besuch bei Patrick Keil zeigt Alexander Wright und Christiane-Janetzky-Klein wie vielfältig regionale Unternehmen sind. –

Die Krankengymnastikpraxis „Gesunder Gedanke“ liegt in einer kleinen Straße im Kernquartier von Gießen im Stadtteil Kleinlinden. Mit viel Liebe und Ideen wurde die Praxis vor zehn Jahren in einer alten Scheune eingerichtet. In entspannter und persönlicher Atmosphäre behandelt Patrick mit seinem Team die Patienten. Eine Beziehung zu dem Gegenüber herzustellen, professionell zu behandeln und Hilfen für den Alltag mitzugeben sind Auszüge aus Patricks Praxis-Konzept.

Diese Grundideen kommen auch in seinem zweiten Standbein zum Tragen: die Musik. Als Liedsänger der Gruppe „Lebendig“ gibt er seine Power an das Publikum weiter. Er holt die Menschen aus ihrem Alltag ab und lässt sie mit sich eintauchen in eine andere Welt der Freude und Leichtigkeit, ganz raus aus dem Stress. Seine Partnerin Jennifer Keil ergänzt mit ihrem Unternehmen als Fotografin die Kreativität, die der Arbeitsweise von Patrick zugrunde liegt.

Jedes Tun der Familie, zu der ein sieben jährigen Sohn gehört, bezieht die Menschen mit denen Sie zu tun haben ein. Das nächste Projekt haben sie schon in Aussicht und arbeiten daran: Einen Raum schaffen, in dem sich Menschen treffen können. Egal ob jung oder alt, zum Kaffeetrinken oder kreativ zu sein. Einfach Gemeinsamkeit leben. Vielleicht ist eine Art Atelier auf dem alten Scheunendachboden mit offener Holzkonstruktion genau der richtige Ort dafür. Die gute Atmosphäre im Sinne des „Gesunden Gedanken“ ist überall bei ihm zu finden.

Im Austausch mit dem OB-Kandidaten Alexander Wright gibt es drei Dinge, die Patrick sich wünscht: Eine Endbürokratisierung für eine schnellere Umsetzung der Ideen, einen Veranstaltungsraum bis 500 Personen in Gießen für die Musikscene und eine Schule, die die Situation der Digitalisierung und Corona für die Bedürfnisse der Kinder besser umsetzt.  Das sind die Themen die Alexander Wright auf der Agenda hat und als OB bearbeiten und umsetzten möchte.

GRÜNE Besuchsreihe – Handwerk und Wirtschaft regional

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.